Pinienkerne, Chiasamen und Co. – 5 Toppings, die Du immer in deiner Küche haben solltest

Spätestens seit wir unsere Gerichte für ein größeres Publikum fotografieren, sie besonders gut aussehen und vor allem schmecken sollen, kennen wir das ultimative Food-Geheimnis: Es sind die Toppings!

Sie sind das i-Tüpfelchen auf deiner leckeren Bowl, dem gesunden Müsli zum Frühstück oder auf dem selbstgemachten Dessert. Sie bringen neue Geschmacksnuancen, mehr Biss und zusätzliche Nährstoffe in dein Essen. Und: Jedes Essen sieht mit Toppings viel ansprechender und professioneller aus!

5 Toppings

Wir stellen dir unsere Top 5 Toppings vor, die wir immer in unserer Küche haben. 

1. Crunchy Toppings

Unser liebstes und wahrscheinlich ungewöhnlichstes Topping kommt gleich an erster Stelle: Buchweizencrunch! Er ist ist so knusprig, dass er vielen Rezepten den perfekten letzten Schliff gibt.

Zu einem gesunden Müsli passt er genauso wie über angebratene Maultaschen oder zur holländischen Senfsuppe. Habt ihr Lust auf selbstgemachte Müsliriegel, dann gibt der Buchweizen ihnen den Extra Crunch.

Buchweizen Crunch Topping

Der Geschmack von geröstetem Buchweizen ist leicht nussig, aber zurückhaltend. Und ihr könnt ihn ganz einfach selbst machen: Röstet die Buchweizenkörner in einer Pfanne ohne Öl. Wenn sie zu duften beginnen und etwas Farbe bekommen haben, sind sie fertig.

Buchweizen enthält viel Eiweiß und B-Vitamine und ist perfekt für Vegetarier und Veganer für eine proteinreichen und gesunden Ernährung.

Toppingideen

Auch lecker crunchy für euer zuckerfreies Frühstück ist selbstgemachtes Knuspermüsli (Granola) als Topping. Es passt zu Naturjoghurt mit Früchten genauso wie in eine große Smoothie Bowl

2. Gesunde Toppings

Ein weiteres gesundes Topping für Müslis oder Smoothies sind Chiasamen! Chiasamen enthalten Omega-3-Fettsäuren und Antioxidantien, die Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen und gelten als Superfood.

Das Beste an diesen Samen? Dass sie keine Kochzeit benötigen und auch nicht geröstet werden brauchen, bevor du sie über deine Bowl zum Frühstück streust oder aus ihnen frische Erdbeermarmelade ohne zu kochen machst. 

Topping Ideen

Tipp: Wenn ihr Chiasamen zu Hause habt, könnt ihr sie auch gut zum Backen als Ei-Ersatz verwenden.

Möchtest Du mit Chiasamen backen?

Füge 4 EL warmes Wasser zu 2 EL Chiasamen hinzu. Dies entspricht etwa 2 Eiern. Kurz ruhen lassen und immer mal wieder umrühren, bis sie zu einem Chia-Gel eingedickt sind.

Dann wie Ei in deinen Teig einrühren und losbacken – zum Beispiel einen saftigen Haselnusskuchen oder weihnachtliche vegane Zimtsterne

3. Nussige Toppings

Pinienkerne und Sonnenblumenkerne sind die Toppings unserer Wahl für alle Gerichte, die nussig abgerundet werden sollen.

Die Pinienkerne könnt ihr selbst rösten und einfach immer da haben. Jedes italienische Nudelgericht und auch gegrilltes Gemüse kommt mit Pinienkernen nicht nur geschmacklich auf das nächste Level. Wenn ihr es mit frischen Basilikumblättern garniert sieht euer Essen original italienisch aus.

Pinienkerne Topping

In unseren Blätterteigtaschen mit Feta haben wir übrigens eine große Portion Pinienkerne eingebacken, genauso wie in den Spinatwraps mit Gorgonzola – lecker!

Sonnenblumenkerne eignen sich hervorragend als Topping für Salate oder sogar für Suppen. Sie sind sehr gesund und dabei richtig günstig. Sie sind die richtige Zutat für Pesto aus Wildkräutern und auch in einer gesunden Bowl haben sie einen Stammplatz.

4. Exotische Toppings

Geröstete Kokoschips sind bei uns sehr beliebt! Sie geben nicht nur dem Frühstück für Kinder einen exotischen Geschmack. Mit ihrer besonderen Textur lassen sie sich gut knabbern und sind ein gesunder Snack am Arbeitsplatz.

Kokoschips Topping

Wenn du Kokos magst, toppe dein morgendliches Porridge mit ein paar Kokoschips. Auch für ein proteinreiches Frühstück aus Quinoa und Früchten sind sie das Topping der Wahl! Du kannst auch Kokosflocken anstatt Zucker auf Pfannkuchen oder vegane Waffeln streuen. 

Passend zu Kokos geben kleingehackte exotische Früchte wie Datteln oder Feigen einem ballaststoffreichen Frühstück aus Haferflocken einen orientalischen Hauch. 

5. Frische Toppings

Als frische Toppings für Suppen haben wir immer Frühlingszwiebeln oder gehackte Kräuter wie Schnittlauch, Petersilie oder Dill im Gefrierfach.

Die Frühlingszwiebeln lassen sich sehr gut auf Vorrat vorbereiten, während ihr kocht, und gut im Glas einfrieren. Wer Tomaten-Mozzarella-Salat (Caprese) liebt, kann diesen mit Frühlingszwiebeln anstatt Basilikum garnieren.

Italienische Kräuter wie Thymian, Oregano und Basilikum sind ebenfalls in Gläsern eingefroren gut aufgehoben. Als selbstgemachte Kräutermischung mit Petersilie und Schnittknoblauch habt ihr immer passende Würze für Saucen wie vegetarische Bolognese oder Salatdressings parat.

Beeren Topping

Joghurt und Müslis harmonieren besonders gut mit frischen Beeren wie Erdbeeren, Himbeeren, leckere Blaubeeren, schwarze Johannisbeeren. Neben ihrem guten Geschmack bieten Beeren durch ihre Vitamine, Antioxidanzien und Mineralien auch wichtige gesundheitliche Vorteile.

Daher lieben wir Fruchttoppings aus kleingeschnittenem, frischem Obst. Frisches, am besten saisonales und regionales, Obst bringt viel Abwechslung in dein gesundes Frühstück.

Wir hoffen, wir konnten dir mit unseren leckeren Toppings und Rezepten ein paar Ideen geben, mit denen du deine Gerichte auf das nächste Level bringen kannst! 

1 Gedanke zu „Pinienkerne, Chiasamen und Co. – 5 Toppings, die Du immer in deiner Küche haben solltest“

  1. Hinterlasse mir einen Kommentar und sage mir, wie Dir mein Rezept geschmeckt hat und was Du vielleicht anders gemacht hast.
    Ich freue mich über Deine Nachricht!
    Deine Paula 🦔

    Antworten

Schreibe einen Kommentar