Vegane Kürbiscremesuppe

Immer wieder gerne machen wir im Herbst cremige Suppen – Kürbis ist dabei gerne die Hauptzutat. Die Kinder mögen die weiche, cremige Konsistenz und wir Großen mögen die Vielfalt bei den übrigen Zutaten. Gerade wenn Erkältungen Einzug halten, können einige gesunde Knoblauchzehen und Ingwer mit „versteckt“ werden – durch die Kokosmilch schmeckt man sie in der fertigen Suppe fast nicht heraus.

Wenn du noch Kartoffeln zuhause hast, probiere auch unsere Vegane Kürbis Kartoffelsuppe.

Nach einigen Jahren Kürbiserfahrung finden wir eines am wichtigsten: ein richtig scharfes, großes Messer. Als wir noch mit einem anderen Messer gearbeitet haben, wollte keiner von uns das Kürbisschneiden übernehmen, so dass unsere frischen Kürbisse lange in der Gemüsekiste lagen, bevor sie zur Suppe wurden.

Kürbiscremesuppe Rezept

Mit unserem Japanmesser lässt sich der Kürbis fast so leicht schneiden wie Kartoffeln oder Zucchini. Gerade bei harten Gemüsesorten zeigt ein extrem scharfes Messer seine Vorteile, aber auch weiche Gemüse wie Tomaten damit zu schneiden, macht wirklich Freude, denn sie werden nicht mehr gedrückt, sondern wirklich scharf geschnitten. Die große, scharfe Klinge und der ergonomische Griff haben es zu unserem absoluten Lieblingsmesser gemacht!

Familie Kocht Kochbuch
Verpasse kein Rezept mehr!

Melde dich jetzt zu unserem Rezept Newsletter an und erhalte die neuesten und besten Rezepte alle 1-2 Wochen per E-Mail.

Als Bonus schicken wir dir gleich heute Paulas neues Lieblingsrezepte Kochbuch als eBook zu!

Jetzt kostenlos anmelden

Vegane Kürbiscremesuppe

Vegane Kürbiscremesuppe ♨ gesund & lecker ✿

Immer wieder gerne machen wir im Herbst cremige Suppen – Kürbis ist dabei gerne die Hauptzutat. Die Kinder mögen die weiche, cremige Konsistenz und wir Großen mögen die Vielfalt bei den übrigen Zutaten. Gerade wenn Erkältungen Einzug halten, können einige gesunde Knoblauchzehen und Ingwer mit "versteckt" werden – durch die Kokosmilch schmeckt man sie in der fertigen Suppe fast nicht heraus.
4.49 von 25 Bewertungen
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 15 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Gericht Suppe
Land & Region Deutsch
Portionen 4 Personen
Kalorien 318 kcal

Kinderfreude

Schwierigkeitsgrad

Zutaten
 

  • 2000 g Hokkaidokürbis
  • 130 g Karotten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebeln (mittelgroß)
  • 1 cm Ingwer
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 100 ml Kokosmilch
  • 1 TL Salz
  • 1/3 TL Pfeffer
  • 1 EL Bratöl
  • 1 TL Kürbiskernöl
4 Personen

Zubereitung

  • Die Hokkaidokürbisse vom Stängel befreien, vierteln und die Kerne mit einem Kiwilöffel (es geht viel leichter, als mit einem normalen Esslöffel) herauskratzen. Dann mit einem sehr scharfen Messer zuerst in Spalten, dann in kleine Stücke schneiden.
  • Die Karotten schälen und in Stücke schneiden.
  • Das Bratöl in einem gusseisernen Bräter erhitzen.
  • Die geschälten und gewürfelten Zwiebeln, Knoblauchzehen und den Ingwer in den Bräter geben, glasig werden lassen.
  • Die Kürbis- und Karottenstücke dazugeben und ein paar Minuten leicht anbraten.
  • Mit der Gemüsebrühe aufgießen und etwa 15 Minuten köcheln lassen.
  • Pürieren und mit der Kokosmilch bis zur gewünschten Konsistenz aufgießen.
  • Mit Salz, Chili, Kurkuma und Pfeffer abschmecken und mit Kürbiskernöl beträufelt servieren.

Guten Appetit!

Vegane Kürbiscremesuppe

Nährwertangaben

Portion: 400mlKalorien: 318kcalKohlenhydrate: 67gEiweiß: 8gFett: 7gGesättigte Fettsäuren: 5gNatrium: 650mgKalium: 2582mgBallaststoffe: 12gZucker: 19gVitamin A: 14657IUVitamin C: 88mgKalzium: 215mgEisen: 5mg
Wie hat es dir geschmeckt?Schreibe gerne einen Kommentar oder teile dieses Rezept mit deinen Freunden! Uns würde auch interessieren, was du bei der Zubereitung vielleicht noch verändert hast.

Gib hier deine persönliche Bewertung für dieses Rezept ab, indem du auf die Sterne klickst:

4.49 von 25 Bewertungen

1 Gedanke zu „Vegane Kürbiscremesuppe“

  1. Hinterlasse mir einen Kommentar und sage mir, wie Dir mein Rezept geschmeckt hat und was Du vielleicht anders gemacht hast.
    Ich freue mich über Deine Nachricht!
    Deine Paula 🦔

    Antworten

Schreibe einen Kommentar