Kichererbsenbowl

Paula präsentiert ihr Rezept für:

Kichererbsenbowl

Dieser Kichererbsenbowl ist ausgewogen und lecker, mit vielen frischen Zutaten, Gewürzen und Basmati Reis. ♥ Er eignet sich auch super für Meal Prep oder zum Mitnehmen!
Aus der Kategorie:
Mit folgenden Zutaten:
Paula Igel Winter Rezepte

Ich bin Paula

Ich sage dir für jedes Rezept den Schwierigkeitsgrad beim Kochen und wie mir das Essen schmeckt.

Teilen freut uns riesig!

Kichererbsenbowl ♥ frisch und gesund

Bowls sind einfach toll - ihr könnt viele frische Zutaten nach eurem Geschmack hinzugeben und durch die 1-2 lauwarmen Zutaten sind sie angenehm zu essen. Diese Kichererbsenbowl ist besonders lecker, weil die Kichererbsen angebraten und kräftig mit Garam Masala gewürzt sind. Diese traditionelle indische Würzmischung kommt bei unseren Kindern sehr gut an, da sie nicht scharf oder salzig ist, sondern durch Zimt, Kardamom, Nelken den Geschmack von schwarzem Pfeffer und Kreuzkümmel sehr gut ausgleicht und wärmend und aromatisch schmeckt. 
Dazu haben wir Salat, Mais, Gurken, Orangen, Frühlingszwiebeln und Basmati Reis kombiniert. Eine gesunde Mischung, mit (fast) allem, was auch Kinder mögen (die Frühlingszwiebeln vielleicht nicht ganz so gerne 😉 Ein Joghurtdressing mit frischen Kräutern verbindet alle Zutaten miteinander.
Ein perfektes, leichtes Essen, das sich auch gut zum Mitnehmen vorbereiten lässt und angenehm satt macht.
Kichererbsenbowl

Kinderfreude:

Bewertung 2 von 3

Schwierigkeitsgrad:

Bewertung 1 von 3

Deine Bewertung

5 von 2 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 5 Minuten
Reis abkühlen lassen: 10 Minuten
Gesamtzeit: 35 Minuten
Kalorien pro Portion: 542

Zutaten

Für den Reis:
  • 1 Tasse Basmati Reis
  • 1,5 Tassen Wasser
  • 1 TL Butter
  • 1/2 TL Salz
Für die Kichererbsen:
  • 400 g Kichererbsen
  • 2 TL Garam Masala
  • 2 TL Bratöl
Beilagen:
  • 1 Gurke
  • 1/2 Kopfsalat (oder Babyspinat)
  • 200 g Mais
  • 4 Frühlingszwiebeln
Für das Joghurtdressing:
  • 4 EL Naturjoghurt
  • 8 EL Olivenöl
  • 3 EL Zitronensaft
  • 1 EL Ahornsirup (oder Honig)
  • 3 EL Kräuter (frisch oder TK)
  • Salz und Pfeffer
Mengen für: 4 Personen

Zubereitung

  • Zuerst den Reis mit der 1,5 fachen Wassermenge, der Butter und etwas Salz in einem Topf aufkochen. Sobald das Wasser kocht, die Hitze stark reduzieren und mit geschlossenem Deckel für etwa 10 Minuten köcheln lassen, bis das Wasser aufgesogen ist. Den Deckel nicht öffnen und nicht umrühren!
    Auf geringer Flamme kochen
  • Währenddessen die Kichererbsen in einem Sieb abtropfen, abspülen und mit einem Küchentuch möglichst trockentupfen, damit sie besser anbraten.
    In einer heißen Pfanne mit Öl anbraten, bis sie leicht bräunlich werden und gegen Ende mit Garam Masala würzen und noch einige Minuten weiterbraten. Sollten sie ploppen, dann die Hitze reduzieren und bei mittlerer Hitze weiterbraten.
    Die Kichererbsen und den fertigen Reis durchrühren und etwas abkühlen lassen.
    Pfanne
  • Jetzt das Gemüse vorbereiten: Die Gurken, den Salat und die Frühlingszwiebeln waschen und in mundgerechte Stücke bzw. klein schneiden.
    Schneiden
  • Aus dem Öl, Zitronensaft, Ahornsirup, Joghurt und gemischten Kräutern wie Petersilie oder Dill das Dressing anrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Mit Salz und Pfeffer oder anderen Gewürzen würzen
  • Zum Anrichten des Bowls nehmt ihr große Teller oder Schalen und gebt zuerst den Reis und Salat darauf. Dann die kleineren Zutaten Gurken und Mais darüberstreuen und zum Schluss die Kichererbsen verteilen.
    Wer mag streut Frühlingszwiebeln darauf. Dann das Dressing darüberträufeln. Guten Appetit!
    Kichererbsenbowl 1

Tipps & Hinweise

Kichererbsen Bowl

Was passt noch zum Buddha Bowl mit Kichererbsen?

Eine Buddha Bowl ist eine große Schale mit vielen Portionen vegetarischer Zutaten. Ihr könnt nach Herzenslust (und Kühlschrankinhalt) variieren. Als Basis anstatt Reis ist zum Beispiel Quinoa oder Couscous lecker. Den Kopfsalat könnt ihr durch Spinat oder eine asiatische Salatmischung ersetzen. Avocado mit einem Spritzer Zitronensaft, gekochter Kürbis, blanchierte Brokkoli Röschen oder Karotten sind immer lecker in einer Bowl. Und als Topping sind anstatt der gerösteten Kichererbsen auch Fetakäse oder Räuchertofu eine Bereicherung. Kirschtomaten, Tomaten Würfel, Zitronenspalten und Minze geben im Sommer einen frischen Kick. Wer Schäfe liebt gibt zum Schluss noch Paprikapulver, ein paar Chiliflocken oder Radieschensprossen on top.
Kichererbsen Bowl

Nährwertangaben

Portion: 250g | Kalorien: 542kcal | Kohlenhydrate: 48g | Eiweiß: 13g | Fett: 35g | Gesättigte Fettsäuren: 7g | Cholesterin: 5mg | Natrium: 5560mg | Kalium: 684mg | Ballaststoffe: 11g | Zucker: 14g | Vitamin A: 721IU | Vitamin C: 15mg | Kalzium: 113mg | Eisen: 4mg

Kombinationen

Alternativen

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Kochen und guten Appetit!

Sag anderen Benutzern und uns, wie es dir geschmeckt hat

5 von 2 Bewertungen

Teilen freut uns riesig!

Das sind wir

Wir freuen uns sehr, dass Du uns hier besuchst!
Janine von familiekocht.com
Paula Igel von familiekocht.com
Volker von familiekocht.com
Wir sind Janine, Volker und Igelkind Paula und wir kochen fast jeden Tag zusammen.

Hier bei Familie kocht teilen wir unsere vegetarischen Lieblingsrezepte mit Dir. Wir achten auf gesunde Ernährung, frische Zutaten und eine möglichst schnelle Zubereitung, die im Familienalltag Platz finden kann. Die Gerichte sind natürlich kindergetestet — wie kinderfreundlich sie sind, zeigt Dir Paula.

Alle Rezepte sind für eine Familie mit 2 Erwachsenen und 2 Kindern konzipiert.

Folge uns für tolle Rezepte

Familie kocht Header
© 2018 - 2021 Familie Kocht
Made with ❤ in Stuttgart, Deutschland
Bloggerei.de
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram