Egg Curry – Eier in indischer Currysauce

Wir lieben die indische Küche und probieren immer wieder gerne neue Gerichte aus. Und obwohl wir keine großen Fans von tomatigen Saucen sind, finden wir dieses Egg Curry richtig fruchtig und lecker!

Damit die Sauce die richtigen Konsistenz und den gewünschten Geschmack bekommt, hat uns unsere nordindische Köchin des Vertrauens ihr Geheimnis verraten.

Tipp: unsere kompakte Rezeptkarte mit allen Zutaten und Zubereitungsschritten auf einen Blick findest du ganz unten auf dieser Seite.

Indisches Eiercurry

Egg Curry – aromatisch und geheimnisvoll

Damit die Sauce schön herzhaft wird, braucht sie vor allem eine geheime Zutat: viel Zeit. Bei diesem Curry mit Eiern geht nichts „mal ganz schnell“. Kocht es, wenn ihr die Ruhe habt, um andächtig zu rühren, aufzugießen und wieder zu rühren. 

Indische Gewürzpaste

Die Basis unseres Egg Curry ist eine Zwiebel-Knoblauch-Ingwer Mischung, die gut angedünstet und dann, mit Wasser aufgegossen, püriert wird. Dazu kommen passierte Tomaten. Nun lasst ihr die Sauce bei mittlerer Hitze köcheln bis sich kleine Ölflecken an der Oberfläche zeigen und sie etwas dunkler geworden ist.

Indisches Curry mit Eiern

Passt auf, dass sie nicht anbrennt und rührt die Gewürze ein. Nun kocht sie nochmal ein und ganz zum Schluss können die Eier im Curry nochmal gut durchziehen.

Eier in Currysauce – vegetarisch lecker

Indischem Curry können wir einfach nicht widerstehen. Und gerade wenn Gäste kommen ist ein Curry in Verbindung mit Reis super vorzubereiten und begeistert alle! Unsere Kinder haben diesem leckeren vegetarischen Curry auf Anhieb „drei Paulas“ verliehen und fanden die Eier in kräftiger Currysauce richtig lecker.  

Eier in Currysauce

Die Zwiebeln und den Knoblauch schmeckt man im fertigen Essen fast nicht mehr heraus und die Eier mildern den Geschmack zusätzlich ab. Wir haben unser Curry mit Petersilie garniert, aber Korianderfans dürfen sich hier auch sehr gerne austoben 😉 

Perfekt als Beilage zu Currys ist natürlich Basmati Reis oder ein duftender Reis mit Erbsen. Mit dem fruchtigen Okragemüse erweitert ihr euer indisches Menü. Komplett wird es mit einem erfrischenden Mango Lassi!

Familie Kocht Kochbuch
Verpasse kein Rezept mehr!

Melde dich jetzt zu unserem Rezept Newsletter an und erhalte die neuesten und besten Rezepte alle 1-2 Wochen per E-Mail.

Als Bonus schicken wir dir gleich heute Paulas neues Lieblingsrezepte Kochbuch als eBook zu!

 

Jetzt kostenlos anmelden

Egg Curry

Egg Curry ♥ Eier in indischer Currysauce

So indisch und fruchtig lecker ist Egg Curry – das beste Rezept für die Eier in indischer Currysauce. Probiere es gleich aus!
5 from 2 votes
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 40 Min.
Arbeitszeit 50 Min.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Indisch
Portionen 4 Personen
Kalorien 432 kcal

Kinderfreude

Schwierigkeitsgrad

Zutaten
 

Frische Zutaten:

  • 8 Eier
  • 250 g Zwiebeln (2 große)
  • 20 g Ingwer (1 daumengroßes Stück)
  • 20 g Knoblauch (etwa 5 Zehen)

Indische Gewürze:

  • 1/4 TL Kurkumapulver
  • 1 1/2 TL Garam Masala
  • 1/2 TL Korianderpulver (oder 2 EL frischen Koriander)

Aus dem Vorrat:

  • 250 g Passierte Tomaten
  • 8 EL Bratöl
  • 2 TL Salz
4 Personen

Zubereitung

  • Zuerst die Eier für 10 Minuten hart kochen.
    Kochen
  • Die Zwiebel schälen und grob würfeln. Im Bratöl goldbraun anschmoren lassen.
    Schneiden
  • Währenddessen den Ingwer und den Knoblauch schälen und in Stücke schneiden. Mit zu den Zwiebeln geben, kurz mit andünsten und mit 100 ml Wasser aufgießen.
    Mit dem Pürierstab zu einer möglichst glatten Masse fein pürieren.
    Waschen Wasser Wasserhahn abspülen
  • Nun mit dem Tomatenpüree auffüllen und zugedeckt 5-7 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
    Den Deckel abnehmen und bei stärkerer Hitze unter Rühren weiter einköcheln lassen, bis die Paste etwas dunkler wird und sich kleine Ölflecken zeigen.
    Auf geringer Flamme kochen
  • Jetzt die Gewürze Salz, Kurkuma, Koriander (frisch oder als Pulver) und Garam Masala in Ruhe einrühren.
    Mit 300 ml Wasser aufgießen und 10 Minuten bei reduzierter Hitze weiterköcheln.
    Mit Salz und Pfeffer oder anderen Gewürzen würzen
  • Die Eier mit kaltem Wasser abschrecken, schälen, halbieren und nochmal für einige Minuten ins Curry legen. 
    Wer mag, serviert mit frischem Koriander bestreut.
    Waschen Wasser Wasserhahn abspülen

Guten Appetit!

Egg Curry

Nährwertangaben

Serving: 250gKalorien: 432kcalKohlenhydrate: 13gEiweiß: 13gFett: 37gGesättigte Fettsäuren: 7gMehrfach ungesättigte Fettsäuren: 5gEinfach ungesättigte Fettsäuren: 24gTrans-Fettsäuren: 1gCholesterin: 327mgNatrium: 1637mgKalium: 464mgBallaststoffe: 3gZucker: 6gVitamin A: 748IUVitamin C: 11mgKalzium: 83mgEisen: 3mg
Wie hat es dir geschmeckt?Schreibe gerne einen Kommentar oder teile dieses Rezept mit deinen Freunden! Uns würde auch interessieren, was du bei der Zubereitung vielleicht noch verändert hast.

Gib hier deine persönliche Bewertung für dieses Rezept ab, indem du auf die Sterne klickst:

5 from 2 votes

1 Gedanke zu „Egg Curry – Eier in indischer Currysauce“

  1. Hinterlasse mir einen Kommentar und sage mir, wie Dir mein Rezept geschmeckt hat und was Du vielleicht anders gemacht hast.
    Ich freue mich über Deine Nachricht!
    Deine Paula 🦔

    Antworten

Schreibe einen Kommentar