Burrata Caprese – herrlich cremig

So machst Du perfekte Burrata Caprese - die beste Mischung aus cremigem Käse und Tomaten. Frisch und lecker und perfekt im Sommer!
Kinder­freude
Schwierig­keit
Gesamtzeit 15 Min.
Kalorien 336 kcal
Direkt zum Rezept Pinnen
5 bei 2 Bewertungen

Ein frischer Tomatensalat mit Mozzarella gehört zum Sommer wie die Vespa zu Italien. Und weil wir die Caprese so lecker finden, haben wir sie auf die nächste Stufe gehoben. Reife, aromatische Tomaten kombiniert mit einer weichen, cremigen Burrata. Daraus entsteht ein Salattraum, den ihr am liebsten morgen gleich wieder essen möchtet: die Burrata Caprese – herrlich cremig!

Burrata mit Tomaten

Burrata Caprese – Tomatensalat mit Burrata

Unsere Neuentdeckung im Käseregal ist die Burrata: Rund, weich und cremig. Seit wir in einer Doku über Süditalien gesehen haben, wie dieser Weichkäse hergestellt wird, wollten wir ihn unbedingt in unserer Küche ausprobieren.

Italienische Burrata Caprese

Die Burrata ist wie ein cremiger Mozzarella di Bufala, nur noch seltener und etwas teurer als der bekannte Weichkäse. Dafür ist die zarte Konsistenz unglaublich. Im Inneren ist sie nämlich butterweich gefüllt mit Mozzarella-Fäden und Sahne. Daher leitet sich auch ihr Name ab, denn das italienische „Burro“ bedeutet „Butter“.

Frische Caprese – schnell gemacht

Da sie zur Mozzarella-Familie gehört, ist die Burrata geschmacklich ebenfalls eher neutral, zeigt aber ihr Kombinationstalent mit frisch geernteten Tomaten, Zwiebeln und einem Olivenöl-Balsamico-Dressing. Mit ihr wird der italienischer Salatklassiker auf die nächste Stufe zur cremigen Tomaten-Burrata-Caprese erhoben.

Burrata Caprese Rezept

Die aufgeschnittenen Tomaten vermischt ihr mit dünnen Zwiebelringen und dem typisch italienischen Dressing. Gebt ein paar Salatblätter auf den Teller, verteilt die Tomaten darauf und legt die wertvolle Burrata perfekt in die Mitte.

Mit frischem Basilikum und gemahlenem Pfeffer wird der Salat großzügig geschmacklich abgerundet. Wer mag gibt geröstete Pinienkerne darüber. Ihr werdet begeistert sein!

Burrata Rezept

Habt ihr noch mehr frische Tomaten im Körbchen? Dann bereitet doch mal eine fruchtige und original italienische Tomatensauce selbst zu.

Hier kommt das ganze Rezept

Burrata Caprese ♥ herrlich cremiges und frisches Rezept!

Drucken Pinnen
5 bei 2 Bewertungen
Vorbe­reitung 15 Minuten
Gesamt 15 Minuten
Gericht Salat
Küche Italienisch
Portionen 4 Personen
Kalorien 336 kcal

Küchengeräte

  • Salatschüssel
  • Schneidebrett

Zutaten

Frische Zutaten:
  • 400 g Burrata (2 Stück)
  • 400 g Kirschtomaten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Handvoll Ruccola (oder anderen Blattsalat)
Für das Dressing:
  • 20 ml Olivenöl
  • 2 EL Balsamicoessig
  • Salz und Pfeffer
  • frisches Baguette (optional)
4 Personen

Zubereitung

  • Die Tomaten waschen und halbieren. Die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden.
    Schneiden
  • Für das Dressing das Olivenöl mit dem Essig mischen und mit Salz und Pfeffer gut abschmecken. Über die Tomaten und Zwiebeln geben und vermengen.
    Unter den Teig heben
  • Den Ruccola (oder Salat) waschen und auf den Teller legen. Tomaten darüber verteilen und die Burrata darauf legen.
    Richtet ihr die Teller pro Person an, so bekommt jeder eine halbe Burrata. Dazu passt frisches, geröstetes Ciabatta oder Baguette.
    Die Zutaten in eine Schale geben
Guten Appetit!
Italienische Burrata Caprese

Nährwertangaben

Serving: 200gKalorien: 336kcalKohlenhydrate: 10gEiweiß: 18gFett: 30gGesättigte Fettsäuren: 15gMehrfach ungesättigte Fettsäuren: 1gEinfach ungesättigte Fettsäuren: 4gCholesterin: 71mgNatrium: 12mgKalium: 259mgBallaststoffe: 1gZucker: 5gVitamin A: 1195IUVitamin C: 25mgKalzium: 548mgEisen: 1mg
Wie hat es dir geschmeckt?Schreibe gerne einen Kommentar oder teile dieses Rezept mit deinen Freunden! Uns würde auch interessieren, was du bei der Zubereitung vielleicht noch verändert hast.

Gib hier deine persönliche Bewertung für dieses Rezept ab, indem du auf die Sterne klickst. 5 Sterne sind sehr gut:

5 bei 2 Bewertungen

1 Gedanke zu „Burrata Caprese – herrlich cremig“

  1. Hinterlasse mir einen Kommentar und sage mir, wie Dir mein Rezept geschmeckt hat und was Du vielleicht anders gemacht hast.
    Ich freue mich über Deine Nachricht!
    Deine Paula 🦔

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine Bewertung