Haferkekse ♥ vegan mit Äpfeln, Karotten und ohne Ei

Bei unserem Sonntagsspaziergang über die Felder haben wir heute sehr viele Pferde (mit Reitern natürlich) getroffen. Kind Nr. 3 ist große Pferdefreundin und als dann der kleine Nachmittagshunger kam, hat sie sich gewünscht, mal „richtige Pferdekekse“ zu backen.

Für die Pferde oder für uns, wollten wir dann wissen. „Na für uns, aber mit Sachen, die auch Pferde gerne mögen: Kekse mit Haferflocken, Äpfeln und Karotten!“

Aha – gesagt, getan! Im Kühlschrank haben wir Karotten, im Garten hängen reife Äpfel zum Pflücken und anstatt Haferflocken musste unsere Basis-Müsli-Mischung herhalten. Die ist bei den Kindern ohnehin nicht sehr beliebt und sie waren froh, dass wir sie „verbacken“.

Haferkekse ohne Ei

Natürlich könnt ihr auch kernige oder zarte Haferflocken verwenden. Herausgekommen ist ein leckeres Rezept für gesunde Haferkekse.

Tipp: unsere kompakte Rezeptkarte mit allen Zutaten und Zubereitungsschritten auf einen Blick findest du ganz unten auf dieser Seite.

Vegane Haferkekse ohne Zucker und ohne Ei

Mit etwas Dinkelmehl, Ahornsirup und Öl sind die Zutaten fast komplett. Eier brauchen wir keine, stattdessen rühren wir uns ein schnelles Chia-Gel als Ei-Ersatz an.

Haferkekse vegan Rezept

Ansonsten haben wir geschaut, was noch in unserer Backschublade wartet und einen Löffel geschroteten Leinsamen und knackige Kakaonibs dazugegeben.

Ach, und wo Äpfel sind, darf natürlich Zimt nicht fehlen! Er duftet so gut und gibt den veganen Haferkeksen das gewisse Etwas. Ganz zuckerfrei könnt ihr backen, wenn ihr Bananen-Haferflocken-Kekse mit 2 sehr reifen Bananen anstatt des Ahornsirups zubereitet. 

Einfach vegan backen mit Kindern

Da die Kekse aus Haferflocken die Idee der Kinder waren, wollten sie natürlich gerne mitbacken. Eigentlich finde ich es schöner, in Ruhe alleine zu backen. Aber wir haben eine gute Aufteilung gefunden, so dass wir uns zu dritt gut ergänzt haben (und möglichst nicht im Weg stehen).

Vegane Haferkekse Rezept

Zuerst habe ich den Backofen vorgeheizt und die Zutaten angesagt. Die Kinder haben sie abwechselnd herausgestellt und nach trockenen und feuchten Zutaten sortiert.

Ein Kind hat das Chia-Gel angerührt, das andere die Haferflocken und das Mehl abgewogen und in die Schüssel gegeben. So haben wir uns mit den restlichen Zutaten vorgearbeitet.

Zum Schluss haben sie dann nacheinander mit zwei Esslöffeln kleine Teighäufchen auf das Backblech gesetzt und leicht angedrückt. Flache Kekse backen gleichmäßiger durch und sind schneller fertig. 

Haferkekse

Vegane Haferflockenkekse – wie lange sind sie haltbar?

Da der Großteil des Teigs aus geraspelten Äpfeln und Karotten besteht, würde ich sie in einem luftdichten Behälter nicht länger als 2-3 Tage aufbewahren. Es sind gesunde Kekse und toll für Brotdosen.

Aber lauwarm mit knusprigem Rand schmecken die frisch gebackenen Haferflockenkekse mit Zimt (zu einer Tasse Kaffee) einfach am besten!

Familie Kocht Kochbuch
Verpasse kein Rezept mehr!

Melde dich jetzt zu unserem Rezept Newsletter an und erhalte die neuesten und besten Rezepte alle 1-2 Wochen per E-Mail.

Als Bonus schicken wir dir gleich heute Paulas neues Lieblingsrezepte Kochbuch als eBook zu!

Jetzt kostenlos anmelden

Haferkekse vegan

Haferkekse ♥ vegan mit Äpfeln, Karotten und ohne Ei

Hier kommt das leckerste Rezept für frische Haferkekse ★ vegan, mit geraspelten Äpfeln und Karotten. Einfach und gesund mit Kindern zu backen!
5 from 2 votes
Vorbereitungszeit 15 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 35 Min.
Gericht Kleinigkeit
Land & Region Deutsch
Portionen 20 Stück
Kalorien 92 kcal

Kinderfreude

Schwierigkeitsgrad

Zutaten
 

Frische Zutaten:

  • 1 Apfel
  • 1 Karotte

Trockene Zutaten:

  • 100 g Dinkelmehl
  • 100 g Haferflocken (oder Basis-Müsli)
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 EL Leinsamen (optional)
  • 1 EL Kakaonibs (optional)

Feuchte Zutaten:

  • 50 ml Sonnenblumenöl
  • 100 ml Ahornsirup
  • 2 EL Chiasamen
  • 4 EL warmes Wasser
  • 1 EL Zitronensaft
20 Stück

Zubereitung

  • Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
    Backofen 180 Grad
  • Den Apfel und die Karotte waschen und klein raspeln.
    Die Chiasamen mit dem warmen Wasser verrühren und quellen lassen.
    Raspeln
  • Die trockenen Zutaten Mehl, Backpulver, Haferflocken, Zimt und Salz in einer großen Rührschüssel vermengen.
    Wer mag, gibt noch je einen EL geschroteten Leinsamen und Kakaonibs dazu.
    Schokolade
  • Nun die feuchten Zutaten Öl, Ahornsirup und Zitronensaft in einer Schale verrühren und zu den trockenen Zutaten geben.
    Das Chia-Gel und die geraspelten Äpfel und Möhren ebenfalls hinzugeben und alles gut vermengen.
    Unter den Teig heben
  • Mit einem Esslöffel etwa gleich große Kleckse Teig auf das mit Backpapier belegte Backblech geben.
    Leicht andrücken und für 15-20 Minuten backen.
    20 Minuten backen

Guten Appetit!

Haferkekse vegan

Nährwertangaben

Portion: 20gKalorien: 92kcalKohlenhydrate: 13gEiweiß: 2gFett: 4gGesättigte Fettsäuren: 1gMehrfach ungesättigte Fettsäuren: 1gEinfach ungesättigte Fettsäuren: 2gTrans-Fettsäuren: 1gNatrium: 79mgKalium: 59mgBallaststoffe: 2gZucker: 4gVitamin A: 515IUVitamin C: 1mgKalzium: 20mgEisen: 1mg
Wie hat es dir geschmeckt?Schreibe gerne einen Kommentar oder teile dieses Rezept mit deinen Freunden! Uns würde auch interessieren, was du bei der Zubereitung vielleicht noch verändert hast.

Gib hier deine persönliche Bewertung für dieses Rezept ab, indem du auf die Sterne klickst:

5 from 2 votes

3 Gedanken zu „Haferkekse ♥ vegan mit Äpfeln, Karotten und ohne Ei“

  1. Hinterlasse mir einen Kommentar und sage mir, wie Dir mein Rezept geschmeckt hat und was Du vielleicht anders gemacht hast.
    Ich freue mich über Deine Nachricht!
    Deine Paula 🦔

    Antworten
    • Liebe Paula, diese veganen Kekse sind tatsächlich sehr lecker und so schnell gemacht. Ich habe den Ahornsirup durch 100g sehr reife Banane ersetzt und statt Chiasamen gemahlenen Leinsamen mit Wasser verrührt. Habe deine Seite erst vor kurzem entdeckt. Werde bestimmt noch öfter hier stöbern. Vielen Dank für das tolle Rezept.

      Antworten
      • Liebe Martina,

        wir freuen uns, dass dir die Haferkekse geschmeckt haben.
        Leinsamen sind auch bei uns neuerdings ein guter Ersatz für Chiasamen, es funktioniert wirklich genauso gut!

        Liebe Grüße

        Antworten

Schreibe einen Kommentar