Veganes Chili Sin Carne Rezept

Paula präsentiert ihr Rezept für:

Veganes Chili sin Carne

Veganes Chili sin Carne ist wirklich ein Blitzrezept: Sojaschnetzel oder fertiges Sojahack, dazu Kidneybohnen und Mais, der bei Kindern sehr beliebt ist. Mehr braucht es fast nicht - nur etwas Zeit im Kochtopf sollte man ihm geben, damit sich der Geschmack schön entfalten kann. Die Schärfe kann im Grundgericht leicht gehalten werden, die Großen können ja bei sich noch etwas nachschärfen. Wir mögen es gerne abgerundet mit einem Schuss Sahne und dazu knuspriges Baguette.
Aus der Kategorie:
Mit folgenden Zutaten:
Paula Igel Winter Rezepte

Ich bin Paula

Ich sage dir für jedes Rezept den Schwierigkeitsgrad beim Kochen und wie mir das Essen schmeckt.

Teilen freut uns riesig!

Veganes Chili sin Carne

Dieses Chili sin Carne ist wirklich ein Blitzrezept: Sojaschnetzel oder fertiges Sojahack, dazu Kidneybohnen und Mais, der bei Kindern sehr beliebt ist. Mehr braucht es fast nicht - nur etwas Zeit im Kochtopf sollte man ihm geben, damit sich der Geschmack schön entfalten kann. Die Schärfe kann im Grundgericht leicht gehalten werden, die Großen können ja bei sich noch etwas nachschärfen. Wir mögen es gerne abgerundet mit einem Schuss Sahne und dazu knuspriges Baguette.
Veganes Chili Sin Carne Rezept

Kinderfreude:

Bewertung 2 von 3

Schwierigkeitsgrad:

Bewertung 2 von 3

Deine Bewertung

4.54 von 26 Bewertungen
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Gesamtzeit: 35 Minuten
Kalorien pro Portion: 536
Schau auch auf unsere Seite Die 7 wichtigsten Küchengeräte, die in keiner Küche fehlen sollten.

Zutaten

  • 150 g Sojaschnetzel, fein oder 360 g veganes Sojahack
  • 1 Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 EL Tomatenmark
  • 800 g Tomaten, stückig (am besten aus dem Glas)
  • 400 g Kidneybohnen (am besten aus dem Glas)
  • 400 g Mais (aus dem Glas)
  • 1 Chilischoten, rot (oder 1/2 TL Chilipulver)
  • 2 EL Bratöl
  • 100 ml Sojasahne
Gewürze:
  • 2 TL Salz
  • 2 TL Gemüsebrühepulver
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Pfeffer
  • 2 TL Ahornsirup
Mengen für: 4 Personen

Zubereitung

  • Die Sojaschnetzel nach Packungsanweisung in Gemüsebrühe einweichen.
    Unter den Teig heben
  • Zwiebeln und Knoblauchzehen schälen und fein würfeln.
    Schneiden
  • Das Bratöl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch kurz anschwitzen. Das Tomatenmark einrühren und anschwitzen.
    Die Sojaschnetzel abgießen, ausdrücken und etwas feiner hacken oder das fertige Sojahack in den Topf geben und kräftig anbraten.
    Kochen
  • Die stückigen Tomaten und die Gemüsebrühe, den Ahornsirup und das Paprikapulver dazugeben. Den Mais und die Kidneybohnen abgießen, mit in den Topf geben und etwa 15 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen.
    Auf geringer Flamme kochen
  • Die Chili putzen, der Länge nach aufschneiden und die Kerne entfernen, klein schneiden und mit in den Topf geben. Für etwa 10 Minuten weiterköcheln lassen (sollten eure Kinder die Schärfe absolut nicht mögen, lasst die Chili weg und würzt lieber später individuell mit Chilipulver nach).
    Wer mag kann das Chili zum Schluss kurz anpürieren, dann ist die Konsistenz gleichmäßiger und sämiger.
  • Die Sojasahne dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Mit Salz und Pfeffer oder anderen Gewürzen würzen

Tipps & Hinweise

Wie kann ich das vegane Chili sind Carne Rezept variieren?

 
Wer es noch schneller mag, kann das Chili auch mit fertiger Bio-Sojabolognesesoße zaubern – dann braucht ihr weniger Dosentomaten oder ihr könnt diese auch durch eine andere Tomatensoße ersetzen. Zu den gehackten Tomaten passen auch klein gewürfelte rote Paprika, geraspelte Möhren oder Kichererbsen perfekt in dieses vegane Gericht. Mit kurz vorgekochten roten Linsen oder einer Dose schwarzen Bohnen könnt ihr es ebenfalls gut ergänzen.
 
Statt der Sahne im Topf ist auch ein Klecks Crème fraîche oder Sour Cream auf dem Teller, frisch und cremig wie der Name schon sagt, eine harmonische Ergänzung für euer Chili. Dann wäre das Chili sin Carne aber nicht mehr vegan. 
 
Schärfer wird es, wenn ihr mit einigen Spritzern Tabasco und Cayennpfeffer abschmeckt.
 

Was passt zum Chili?

 
Wir mögen dazu knuspriges Baguette oder gerösetes Brot. Passend ist auch Basmati-Reis. Wer frische Kräuter daraufgeben möchte, nimmt frische Petersilie oder auch frischen Koriander
 
Das Chili lässt sich gut für eine Party vorbereiten und wieder aufwärmen. Es ist damit ein perfektes Meal Prep Essen, das sich auch gut mitnehmen lässt.
 

Nährwertangaben

Portion: 300g | Kalorien: 536kcal | Kohlenhydrate: 81g | Eiweiß: 34g | Fett: 12g | Gesättigte Fettsäuren: 7g | Natrium: 1261mg | Kalium: 1695mg | Ballaststoffe: 21g | Zucker: 24g | Vitamin A: 1659IU | Vitamin C: 48mg | Kalzium: 194mg | Eisen: 11mg

Kombiniere dieses Rezept mit einem von diesen:

Lecker? Probiere doch auch mal:

Wir wünschen Dir viel Spaß beim Kochen und guten Appetit!

Sag anderen Benutzern und uns, wie es dir geschmeckt hat:

4.54 von 26 Bewertungen

Teilen freut uns riesig!

Das sind wir

Wir freuen uns sehr, dass Du uns hier besuchst!
Janine von familiekocht.com
Paula Igel von familiekocht.com
Volker von familiekocht.com
Wir sind Janine, Volker und Igelkind Paula und wir kochen fast jeden Tag zusammen.

Hier bei Familie kocht teilen wir unsere vegetarischen Lieblingsrezepte mit Dir. Wir achten auf gesunde Ernährung, frische Zutaten und eine möglichst schnelle Zubereitung, die im Familienalltag Platz finden kann. Die Gerichte sind natürlich kindergetestet — wie kinderfreundlich sie sind, zeigt Dir Paula.

Alle Rezepte sind für eine Familie mit 2 Erwachsenen und 2 Kindern konzipiert.

Folge uns für tolle Rezepte

© 2018 - 2021 Familie Kocht | Made with ❤ in Stuttgart, Deutschland
Bloggerei.de
TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste
cross-circle
shares
linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram